Personzentrierte Psychotherapie

Der Ansatz

Die Personzenrierte Psychotherapie geht auf den Psychologen, Psychotherapeuten und Psychotherapieforscher Carl R. Rogers zurück und basiert auf einem humanistischen Menschenbild. Die Überzeugung ist, dass jeder Mensch in sich genügend Möglichkeiten besitzt, ein sinnvolles und konstruktives Leben zu führen. Sie sind also selbst die Expertin/der Experte für Ihr eigenes Leben. Damit Menschen von ihren Ressourcen Gebrauch machen können, wie sie eigentlich (wirklich) sind, ist es wichtig, dass sie Beziehungen erfahren haben und erfahren, in denen sie sich verstanden fühlen, in denen sie das Gefühl haben, akzeptiert und wertgeschätzt zu sein. Nicht durch Methoden und Techniken kann Entwicklung geschehen, sondern durch eine Beziehung von Person zu Person.

Meine Arbeitsweise

Als Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision biete ich Ihnen eine therapeutische Beziehung an, in der ich mit bedingungsloser Wertschätzung, einfühlendem Verstehen und Authentizität begegne. In dieser wohlwollenden Atmosphäre können Sie sich angstfrei und offen Ihren Problemen und Schwierigkeiten zu wenden, über Bedürfnisse sprechen und Ihre Ressourcen (wieder)finden, um Ihr Leben nach eigenen Vorstellungen zu gestalten.

 

Regelmäßig befinde ich mich in Supervision, um meine Arbeitsweise zu reflektieren und weiterzuentwickeln. Darüber hinaus nehme ich an Fortbildungen zur Qualitätssicherung teil.